AGB 2017-10-04T09:57:39+00:00

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1.0    Leistungsgegenstand

1.1    t2inshape verpflichtet sich, den Klienten im Rahmen der vereinbarten Trainings- und Gesundheitsbetreuung individuell zu beraten und zu betreuen.

1.2    Ist keine andere Vereinbarung getroffen kann die Trainings- und Gesundheitsbetreuung nur durch den Klienten persönlich in Anspruch genommen werden.

1.3    Die vereinbarte Trainings- und Betreuungsleistung versteht sich als zeitbestimmte, dienstvertragliche Verpflichtung entsprechend § 611 BGB.

1.4    Der Vertrag wird zwischen dem Klienten und t2inshape, vertreten durch Thomas Schroeder, Wisbyer Straße 13, 10439 Berlin, geschlossen.

 

2.0  Die Leistungen

2.1    Jeder Klient wird als einzigartige Persönlichkeit behandelt und entsprechend seinen Zielen und Bedürfnissen professionell betreut.

  • Persönliche, unverbindliche und kostenfreie Beratung
  • Check-up
  • Personal Training (PT) indoor & outdoor

Das auf jeden Einzelnen zugeschnittene Konzept basiert auf den Angaben des Klienten in dem von ihm zu unterschreibenden Eingangs- und Gesundheitsfragebogen. Fehlerhafte oder fehlende Angaben gehen nicht zu Lasten von t2inshape. Ergebnisse aus der sportmedizinischen Untersuchung fließen bei der Erstellung des Gesamtkonzeptes mit ein.

2.2    t2inshape bietet regionalen Firmen und Hotelbetreibern umfassende Service- und Beratungsangebote an, welche folgende Leistungen beinhalten können:

  • Komplettservice bezüglich Fitness- und Gesundheitstraining für Mitarbeiter

und Hotelgäste

  • Tagungs- und Kongressbetreuung

 

3.0 Terminvereinbarung

3.1    Alle Termine werden in Absprache mit dem Klienten im Voraus festgelegt.

3.2    Termine können im Zeitraum von

  • Montag-Freitag: 07.00-23.00 Uhr
  • Sonntag: 07.00-23.00 Uhr vereinbart werden.

Auf besonderen Wunsch können Termine auch außerhalb der vorgegebenen Zeiten vereinbart werden.

Dienstleistungen an gesetzlichen Feiertagen sowie an Samstagen werden nur in Ausnahmefällen durchgeführt.

3.3    t2inshape behält sich vor, in den Monaten Juni, Juli und August einen dienstleistungsfreien Urlaubszeitraum von bis zu drei Wochen vorzusehen. Dieser Zeitraum wird bei der Terminplanung berücksichtigt. Der genaue Zeitraum wird durch t2inshape frühzeitig mit dem Klienten besprochen. Weitere dienstleistungsfreie Zeiträume können in Absprache mit dem Klienten vereinbart werden.

3.4    Vereinbarte Termine sind verbindlich. Kann der Klient einen Termin nicht wahrnehmen, dann muss er diesen rechtzeitig im Vorfeld absagen. Die Terminabsage gilt als rechtzeitig, wenn sie mindestens 24 Stunden im Voraus erfolgt. Für den Fall, dass der Klient den Termin nicht rechtzeitig vorher absagt, macht t2inshape die für die gebuchte Dienstleistung regulär geschuldete Vergütung zu 50% geltend. Das gilt nicht, wenn der Klient den Termin aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig nicht wahrnehmen kann. In diesem Fall muss der Klient seine krankheitsbedingte Verhinderung gegenüber t2inshape umgehend unter Vorlage geeigneter ärztlicher Unterlagen nachweisen. Dies gilt entsprechend für längere berufliche Ortsabwesenheit, hier ist eine Bescheinigung des Arbeitgebers vorzulegen. Freiberuflich tätige Klienten reichen geeignete Unterlagen ein (Flugtickets, Hotelübernachtungen etc.)

3.5    Die aufgrund einer nachweisbaren gesundheitlichen Verhinderung ausgefallenen Zeiten werden als vergütungsfreie Zeit an das Ende der vereinbarten Vertragslaufzeit angehängt.

Die aufgrund einer nachweisbaren beruflichen oder urlaubsbedingten Verhinderung ausgefallenen Zeiten werden als vergütungsfreie Zeit innerhalb der vereinbarten Vertragslaufzeit nachgeholt. Der Klient macht hier entsprechende Vorschläge zur Terminfindung.

 

4.0 Spezifische Kosten

4.1    Werden aufgrund der Trainingsziele und -wünsche des Klienten Tageskarten, monatliche Mitgliedsbeiträge im Fitnessstudio, Platzgebühren (Badminton etc.) oder ähnliches erforderlich, sind diese Kosten vom Klienten zu übernehmen.

4.2    Erfordert die ganzheitliche Betreuung eine Behandlung durch Arzt, Physiotherapeut oder Heilpraktiker, gelten die Abrechnungsmodalitäten dieser Kooperationspartner.

4.3    Ist eine Begleitung durch t2inshape auf Reisen gewünscht, so sind die Spesen vom Klienten zu übernehmen. Zudem wird ein pauschales Honorar für die Zeit der Reise vereinbart.

4.4    Bei allen Dienstleistungen sind die t2inshape entstehenden Anreisekosten im Stadtgebiet von Berlin. Entfernungen, die darüber hinaus gehen, werden mit 0,59 € pro gefahrenem Kilometer berechnet.

4.5    Für Termine, die außerhalb der genannten Zeiträume gem. § 3.2 vereinbart werden, berechnet t2inshape einen Aufschlag in Höhe von 20 EUR pro Trainingseinheit.

 

5.0 Vergütung

5.1    Das Honorar richtet sich nach:

5.1.1 Dauer der Trainingseinheit

5.1.2 Trainingshäufigkeit (Einzelstunden, Monatsvereinbarungen)

5.2    Alle Leistungen werden mit Beginn des Trainings (Vorkasse) in voller Höhe abgerechnet.

5.3    Der Klient erhält mit Beginn des Trainings eine Rechnung mit detaillierter Leistungsbeschreibung.

5.4    Die Zahlung des Rechnungsbetrages kann entweder in bar, per Lastschrift,        oder per Überweisung auf das in der Rechnung angegebene Konto erfolgen.

 

6.0 Obliegenheiten des Klienten

6.1    Ärztlicher Gesundheitscheck. Unabhängig von dem durch t2inshape zu Beginn durchzuführenden Gesundheitscheck ist der Klient verpflichtet, seinen Gesundheitszustand, sofern erforderlich und ggf. auf Anraten von t2inshape bei einem Arzt seiner Wahl überprüfen zu lassen und das Ergebnis mit t2inshape persönlich, offen und wahrheitsgemäß zu besprechen. Liegen gesundheitliche Probleme vor, wird in Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Facharzt über eine mögliche Trainingsgestaltung gesprochen.

6.2    Nachträglich eintretende Veränderungen des Gesundheitszustandes. Der Klient ist verpflichtet, nach Vertragsabschluss eintretende Veränderungen seines Gesundheitszustandes sowie jegliche Art auftretender körperlicher Beschwerden, insbesondere während der Inanspruchnahme einer Leistung gem. § 2.1, t2inshape umgehend, persönlich und wahrheitsgemäß mitzuteilen. Im gegenseitigen Einvernehmen wird dann über die Fortsetzung der Leistungserbringung gem. § 2.1 entschieden.

 

7.0  Obliegenheiten von t2inshape

7.1    Verschwiegenheit. t2inshape ist verpflichtet, jegliche Art von Informationen von seinem/ über seinen Klienten vertraulich zu behandeln.

7.2    Sorgfaltspflicht. t2inshape ist verpflichtet, vor Beginn der einzelnen PT- Einheit die trainingsgerechte Bekleidung und Ausrüstung des Klienten zu überprüfen und den Klienten in das bevorstehende Training, damit verbundene spezielle Risiken (neue, unbekannte Fitness-, Trainingsgeräte/ Übungen usw.) und Besonderheiten (Streckenverlauf bei Outdoormaßnahmen usw.) einzuweisen. Während der PT- Einheit ist t2inshape verpflichtet, das Trainingsverhalten des Klienten stets zu überwachen und, falls erforderlich, zu korrigieren.

7.3    Berufshaftpflicht. t2inshape ist verpflichtet, im Besitz einer Berufshaftpflicht für Personal Trainer zu sein.

 

8.0  Vertragsdauer und Kündigung

8.1    t2inshape schließt grundsätzlich befristete Verträge ab.

8.2    Kündigungsrecht des Klienten: Der Klient ist insbesondere unter folgenden Umständen zu einer außerordentlichen Kündigung berechtigt:

  • Bei Eintritt einer Erkrankung, aufgrund derer die fortgesetzte Nutzung der

Dienstleistungen von t2inshape unmöglich oder schädlich wäre. Sofern die Nutzung einzelner Teile der gebuchten Dienstleistung möglich bleibt, ist eine außerordentliche Kündigung unzulässig.

  • Bei Verlegung des Hauptwohnsitzes des Klienten an einen Ort, der nicht in

der Region Berlin­Brandenburg liegt.

Im Fall einer Erkrankung im vorbenannten Sinn wird die Kündigung nur wirksam, wenn zusätzlich zu der Kündigung ein Attest eines unabhängigen Facharztes des jeweils betroffenen Fachgebietes, das die Erkrankung bestätigt, bei im Original t2inshape eingereicht wird. Bei einer Kündigung wegen der Wohnsitzverlegung sind eine Ab- und Anmeldebestätigung mit der Kündigung vorzulegen.

Eine Kündigung des Klienten, gleich aus welchem Grund, muss t2inshape, Wisbyer Straße 13, 10439 Berlinim Original per Post zugehen. Kündigungen in mündlicher, fernmündlicher oder elektronischer Form sind ausdrücklich ausgeschlossen. Eine Kündigung per Fax ist nicht wirksam.

8.3    Kündigungsrecht von t2inshape:Verletzt der Klient seine Pflichten nach Ziff. 6 oder Ziff. 4 und 5 behält sich t2inshape vor, den Vertrag außerordentlich zu kündigen. Ein Rückerstattungsanspruch für alle gem. Ziff. 5.2 vom Klienten bereits bezahlten und noch nicht durchgeführten Dienstleistungen besteht dann nicht.

t2inshape ist berechtigt, den Vertrag jederzeit ohne Angaben von Gründen vorzeitig ordentlich zu kündigen. Die Kündigung wird dem Klienten gegenüber mit Zugang der Kündigungserklärung wirksam. Die Kündigungserklärung kann auch per E-Mail zugehen, sofern der Kunde eine E-Mail-Adresse hinterlegt hat. Im Übrigen geht die Kündigungserklärung im Original per Post zu. Eine im Voraus gezahlte Vergütung wird in diesem Fall unverzüglich pro rata temporis zurückgezahlt.

 

9.0    Haftungsausschluss

9.1    t2inshape haftet nicht für Schäden des Klienten.

9.2    Der Haftungsausschluss nach Ziff. 9.1 gilt nicht für eine Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von t2inshape oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines Erfüllungsgehilfen von t2inshape beruhen. Der Haftungsausschluss nach Ziff. 9.1 gilt ebenfalls nicht für eine Haftung für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung von t2inshape oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines Erfüllungsgehilfen von t2inshape beruhen.

9.3    Soweit Leistungen in Räumen und mit Mitteln Dritter erbracht werden, ohne, dass diese Erfüllungsgehilfen von t2inshape sind, haftet  t2inshape hierfür ebenfalls nicht.

 

10.0 Allgemeines

10.1 Der Klient hat seinen geplanten Urlaub aus Gründen der Flexibilität zwei bis vier Wochen vor Urlaubsantritt  t2inshape bekannt zu geben.

10.2  Um eine optimale Trainingsgestaltung zu gewährleisten und gesundheitliche Risiken auszuschließen, empfiehlt  t2inshape die Durchführung eines Check-up vor Trainingsbeginn. Der Check-up beinhaltet diverse Tests, die für die Erstellung eines individuellen Trainingsprogramms unerlässlich sind. Diese persönlichen Daten unterliegen der Schweigepflicht.

10.3  Sollte der Klient das 35. Lebensjahr bereits vollendet haben, empfiehlt t2inshape die Durchführung einer sportärztlichen Untersuchung vor Vertragsabschluss.

10.4 t2inshape steht ihren Klienten außerhalb der in Ziff. 3.2 genannten Zeiten

im Rahmen der vereinbarten Trainingsbetreuung per Facebook, Whatsapp, sms, Telefon, Fax und E-Mail zur Verfügung. Die Kontaktdaten sind dem Impressum der Internetseite www.tsinshape.de zu entnehmen. Hieraus ergibt sich kein Anspruch auf ständige Erreichbarkeit von t2inshape.

 

11.0 Datenschutz

11.1 Personengebundene Daten des Klienten werden nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie des Teledienstschutzgesetzes (TDDSG) erhoben, verarbeitet und genutzt.

11.2 t2inshape speichert für die Dauer des Vertrages die personenbezogenen Daten: Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer sowie die vom Kunden im Beratungsgespräch gemachten Angaben. Diese Daten werden ausschließlich während der Laufzeit des Vertrages für die Leistungserbringung verwendet.

11.3 t2inshape behandelt die Daten der Klienten vertraulich. An Dritte werden die Daten grundsätzlich nur weitergegeben, sofern dies im Rahmen der Erbringung der vertraglich geschuldeten Dienstleistung erforderlich wird oder im Rahmen der gesetzlichen Auskunftspflichten. Nach Beendigung des Vertrages werden die Daten gelöscht.

 

12.0 Gerichtsstandsvereinbarung im Geschäftsverkehr zwischen Kaufleuten

Als Gerichtsstand wird Berlin vereinbart. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.